Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemeldung Polizeikommissariat Emden vom 28.12.2014

Emden (ots) - Körperverletzung

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 02:10 Uhr, schlug ein alkoholisierter 42-jähriger Emder einer ebenfalls alkoholisierten 36-jährigen Emderin in seiner Wohnung mehrfach mit der Faust in das Gesicht. Die Emderin musste von einem Rettungswagen in das Klinikum verbracht werden. Dem Täter wurde die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens bekannt gegeben. Eine halbe Stunde später musste die Polizei den 42-jährigen Emder erneut aufsuchen. Nachbarn hatten sich über laute Musik aus dessen Wohnung beschwert. Da er die Musik nicht abstellen wollte, sondern stattdessen mehrfach mit dem Kopf gegen Küchenschränke schlug, wurde eine Ingewahrsamnahme unumgänglich.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Ein unbekannter Täter besprühte eine Grundstücksmauer in der Petkumer Straße am Freitag, dem 26.12.2014, zwischen 02 Uhr und 12:30 Uhr, mit einem Graffiti. Versehen waren diese Graffitis mit dem Tag "FAD". Hinweise an die Polizei Emden unter 04921- 891215.

Sachbeschädigung

In einer Spielothek in der Herderstraße zertrümmerte ein unbekannter Täter am Sonntagmorgen, gegen 00:10 Uhr, den Touchscreen eines Geldspielautomaten. Der hierbei entstandene Schaden belief sich auf etwa 2000 Euro. Hinweise an die Polizei Emden unter 04921-891215.

Körperverletzung

Zu einer Körperverletzung kam es am Samstagmorgen, gegen 04:30 Uhr, in einer Diskothek in der Emsmauerstraße. Nach einer Rangelei soll eine alkoholisierte 22-jährige Emderin einen 18-jährigen Hinteraner mit einem Bierkrug in das Gesicht geschlagen haben. Das Opfer wurde dabei leicht verletzt. Hinweise an die Polizei Emden unter 04921-891215.

Diebstahl eines Kinderwagens

Am Freitag, 26.12.2015, gegen 20:15 Uhr, erkannte ein Emder seinen Kinderwagen wieder, der im Bereich der Volkshochschule von einem ihm unbekannten 65-jährigen Emder geschoben wurde. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Täter den Kinderwagen vorher aus dem Hausflur des Eigentümers entwendet hatte. Im Zuge der ersten polizeilichen Ermittlungen konnte bei dem Täter auch ein entwendetes Fahrrad sichergestellt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall

In der Fritz-Reuter-Straße kam es am Samstag, gegen 17:20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Dabei nahm ein 22-jähriger Emder mit seinem PKW Skoda als Linksabbieger einer 26-jährigen Emderin mit ihrem PKW Opel die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß. Die Schadenshöhe betrug etwa 15000 Euro. Zudem wurde der Unfallverursacher leicht verletzt.

Verkehrsunfallflucht mit Trunkenheit

Ein 18-jähriger Mann aus dem Landkreis Leer fuhr am Sonntagmorgen, gegen 07:00 Uhr, mit seinem PKW auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Herderstraße gegen einen Fahnenmast und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Mitarbeiter des Restaurants konnten der Polizei allerdings das Kennzeichen des Verkehrsunfallflüchtigen mitteilen. Der Flüchtige konnte schließlich auf der Autobahn in Höhe Neermoor angehalten und kontrolliert werden. Bei einem Atemalkoholtest wurde ein Wert von 1,99 Promille festgestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Diesen besaß er erst seit etwa zwei Wochen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Polizeikommissariat Emden, Spannhoff, POK
Telefon: 04921-891 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: