Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemeldung vom 27. Dezember 2014 (Zerstörung eines Einfamilienhauses durch Brand und Explosion)

Rhauderfehn (ots) - Rhauderfehn - Am Freitag, den 26. Dezember 2014, kam es gegen 19:30 Uhr zu einem Brand und einer nicht unerheblichen Explosion in einem Einfamilienhaus an der 1. Südwieke in Rhauderfehn.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Westrhauderfehn und Klostermoor waren mit ca. 50 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Weiterhin waren eine Notärztin sowie der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Das Gebäude wurde durch das Feuer und die Druckwelle so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass von einem Totalschaden ausgegangen werden muss.

Das anwesende Eigentümerpaar erlitt einen erheblichen Schock und bei einem Feuerwehrmann bestand der Verdacht einer leichten Rauchgasvergiftung, weswegen er zunächst in ein Krankenhaus nach Leer eingeliefert wurde. Dieses konnte er jedoch nach einer ärztlichen Untersuchung noch am gleichen Abend wieder verlassen.

Wie es letztlich zu dem Brand und der Explosion kommen konnte, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Der Brandort wurde beschlagnahmt und wird, sobald er gefahrlos begangen werden kann, durch die Brandermittler der Polizeiinspektion Leer / Emden in Augenschein genommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: