Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 18.12.2014

PI Leer/Emden (ots) - Emden - Diebstahl aus Pkw

Emden - Am 17.12.2014, in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 19:00 Uhr, entwendeten bislang unbekannte Täter ein Autoradio der Marke Panasonic aus einem in der Brückstraße, zwischen den Einmündungen Norderstraße und Bei der Roten Mühle, abgestellten VW Polo. Ersten Ermittlungen zufolge könnte eine hintere Tür nicht verschlossen gewesen sein und den Tätern so den Diebstahl ermöglicht haben. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Emden zu melden.

Weener - Einbruch in Wohnhaus

Weener - Am gestrigen Mittwoch, in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 19:00 Uhr, verschafften sich bislang unbekannte Täter durch Gewalteinwirkung auf ein Fenster Zugang zu einem Einfamilienhaus in der Königsberger Straße. Im Inneren durchwühlten sie die Räumlichkeiten und flüchteten schließlich unerkannt mit hier vorgefundenem Schmuck. Wer in diesem Zusammenhang relevante Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Moormerland - Wertgegenstände aus Wohnhaus entwendet

Moormerland - In der Zeit zwischen dem 13. und dem 17.12.2014 gelangten bislang unbekannte Täter durch Gewalteinwirkung auf ein Fenster in ein Einfamilienhaus in der langen Straße. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten diverse Wertgegenstände, bevor sie mit ihrem Diebesgut unerkannt flüchteten. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Emden - Fahren unter Alkoholeinfluss

Emden - Gegen 01:20 Uhr am heutigen Donnerstag unterzogen Polizeibeamte vom Polizeikommissariat in Emden einen 31-jährigen Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle. Die Überprüfung der Atemalkoholkonzentration brachte einen Wert von 0,81 Promille hervor. Der Mann gab schließlich zu, Whiskey getrunken zu haben. Zur Verhinderung einer Weiterfahrt wurden die Fahrzeugschlüssel vorübergehend sichergestellt. Auf den Mann kommt nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren zu.

Idafehn - Verkehrsunfallflucht

Idafehn - Zwischen 08:00 Uhr und 18:30 Uhr am vergangenen Dienstag beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, einen vor einer Apotheke in der Hauptstraße abgestellten VW Golf. Durch die Kollision der Fahrzeuge entstand an dem Golf im Bereich der hinteren Stoßstange ein Schaden, außerdem ging ein Rücklicht zu Bruch. Wer Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Emden - Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A31

Emden - Heute, gegen 07:00 Uhr, kam es auf der A31 an der Anschlussstelle Emden-Mitte zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Aufgrund des dichten Verkehrsflusses konnten zwei Verkehrsteilnehmer mit ihren jeweiligen Fahrzeugen nicht vom Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Emden-Mitte in Richtung der Anschlussstelle Emden-West auffahren. Die beiden Fahrzeuge kamen auf dem Beschleunigungsstreifen zum Stehen. Ein 41-jähriger Mann aus Südbrookmerland erkannte die Situation beim Auffahren auf die Autobahn gemäß ersten Ermittlungen zu spät und fuhr auf die vor ihm stehenden Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen auf. Durch die Kollision wurden alle drei Fahrzeuge beschädigt. Am ersten Fahrzeug (Citroen) entstand dabei nur leichter Sachschaden, am mittleren Fahrzeug (VW Polo) und am unfallverursachenden, letzten Fahrzeug (Renault Trafic) entstand erheblicher Sachschaden. Beide letztgenannten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 37-jährige Fahrzeugführer des VW Polo wurde durch den Zusammenstoß zudem leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Klinikum Emden gebracht. Die Polizei sicherte zusammen mit der Feuerwehr die Unfallstelle ab. Für die Unfallaufnahme sowie die Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die A31 in Fahrtrichtung der Anschlussstelle Emden-West für ca. zwei Stunden halbseitig gesperrt. Da durch den Verkehrsunfall auch Betriebsstoffe ausgelaufen waren, reinigte eine Spezialfirma die Fahrbahn.

Jemgum - Pkw gerät in Straßengraben

Jemgum - Am Donnerstagmorgen, gegen 09.00 Uhr, kam ein 84-jähriger Ditzumer, der in Jemgum die L 15 in Richtung Leer befuhr, in Höhe der Hokelsumer Straße ohne Fremdbeteiligung und aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Straße ab und geriet in einen tiefen, straßenbegleitenden Graben. Am Pkw entstand bei dem Unfall wirtschaftlicher Totalschaden und die Grabenböschung wurde aufgewühlt. Zur Beseitigung einer entstandenen Ölspur war eine Fachfirma eingesetzt. Der 84-jährige Ditzumer wurde durch das Abkommen von der Fahrbahn leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Leeraner Krankenhaus gebracht.

Emden - Verkehrsunfallflucht

Emden - Heute, gegen ca. 11:45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall in der Emder Innenstadt. Eine 64-jährige Frau kam zu Fuß aus dem Fußgängerbereich der Brückstraße und wollte an der Kreuzung Brückstraße/ Am Brauersgraben/ Hinter der Halle auf ihr mitgeführtes Fahrrad steigen und losfahren. In diesem Moment kam ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit einem weißen Kastenwagen aus der Straße "Am Brauersgraben" und wollte geradeaus in Richtung der Straße "Hinter der Halle" weiterfahren. Die 64-jährige Frau konnte zwar einen Zusammenstoß mit dem unbekannten Verkehrsteilnehmer verhindern, kam jedoch zu Fall und verletzte sich leicht. Da diverse Personen und Zeugen am Unfallort waren, sucht die Polizei Emden nun nach weiteren Zeugen, die Angaben zum genauen Unfallhergang machen können. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: