Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 21.11.2014 -Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen-

POL-LER: Pressemitteilung vom 21.11.2014 -Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen-
1.

PI Leer/Emden (ots) - Leer - Der Arbeitskreis "Leer zeigt Zivilcourage" lädt unter dem Motto "Wir lassen Frauen nicht im Regen stehen" zum gemeinsamen Gang durch die Fußgängerzone ein

"Wir lassen Frauen nicht im Regen stehen! Leer zeigt Zivilcourage!" - Unter diesem Motto steht in Leer der diesjährige Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen am kommenden Dienstag.

Der Gedenktag geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabel, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet wurden. Seit 1999 ist der Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen von den Vereinten Nationen offiziell anerkannt.

Auch in Leer ist es inzwischen Tradition, dass an diesem speziellen Tag auf die Gewalt an Frauen aufmerksam gemacht wird.

Der sicherste aller Orte sollte die Familie sein. Aber gerade hier kommt es immer wieder und immer noch zu Fällen häuslicher Gewalt. Allein im Jahr 2013 sind in der Polizeiinspektion Leer/Emden 410 entsprechende Strafanzeigen bearbeitet worden, davon 253 in der Stadt und dem Landkreis Leer. Zusätzlich wurden insgesamt 55 Fälle von Stalking bekannt. Die Zahlen für das Jahr 2014 werden ähnlich ausfallen, zusätzlich muss von einem beträchtlichen Dunkelfeld ausgegangen werden. Ein Großteil der betroffenen Familien wird zur Unterstützung und Begleitung an die Beratungs- und Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt vermittelt. Und auch das Frauenhaus in Leer wird nach nunmehr 25 Jahren nach wie vor in Anspruch genommen.

Organisiert vom Arbeitskreis gegen Gewalt an Frauen und Kindern, wird es anlässlich des Gedenktages am Dienstag, den 25. November 2014, einen gemeinsamen Rundgang durch die Fußgängerzone geben. Hierbei wird die Fahne von Terre Des Femmes getragen und anschließend beim Rathaus gehisst. Treffpunkt ist um 13:00 Uhr an der Rathaustreppe/Altbau in Leer. Begleitet wird der Rundgang unter anderem vom Leiter der Polizeiinspektion Leer/Emden, Herrn Polizeidirektor Johannes Lind, Herrn Manfred Cybalski als Vertreter des Landkreises Leer sowie unserer Bürgermeisterin, Frau Beatrix Kuhl. Wir alle stehen dafür ein: Wir lassen die Frauen nicht im Regen stehen!

Zeigen auch Sie Zivilcourage. Jede/r ist herzlich aufgefordert und willkommen, sich unserem Rundgang anzuschließen. Dieser endet auf dem Mühlenplatz bei einem alkoholfreien Punsch und Zeit für Gespräche.

Frauenhaus Leer / Beratungs- und Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt (BISS) Gleichstellungsbeauftragte und Integrationsbeauftragte des Landkreis Leer Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Leer Polizeiinspektion Leer/Emden Weisser Ring, Außenstelle Leer Arbeitskreis Pflegeeltern e.V. Arbeitskreis Mädchen in den Städten Leer und Papenburg und im Landkreis Leer

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: