Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 12.11.2014 -Nachtrag-

PI Leer/Emden (ots) - Emden - Versuchte sexuelle Nötigung

Emden - In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags, in der Zeit zwischen 03:45 Uhr und 04:15 Uhr, kam es in der Jansumstraße zu einer versuchten sexuellen Nötigung zum Nachteil einer Emderin. Die 33-jährige war zu Fuß in Richtung Graf-Johann-Straße unterwegs, als sich von hinten ein Mann näherte, sie bedrängte und am Oberkörper berührte. Es gelang dem Opfer, sich loszureißen und zu fliehen. Der Täter entkam unerkannt. Er wird auf 25-35 Jahre geschätzt, soll gut 1,70m groß und von schmaler Statur gewesen sein. Bekleidet war der Mann mit einer dunklen Jacke und einer Strickmütze. Darüber hinaus trug er zum Zeitpunkt der Tat einen Bart und führte einen Rucksack mit sich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Personen, die etwas gesehen haben oder anderweitig zur Aufklärung der Tat beitragen können, werden zur Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter: Polizei Leer 0491-976900 Polizei Emden 04921-8910 Polizeistation Westoverledingen 04955-935393 Polizeistation Moormerland 04954-89381110 Polizeistation Weener 04951-913110 Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230 Polizeistation Uplengen 04956-1239 Polizeistation Hesel 04950-1214 Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: