Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 11.11.2014 -Nachtrag-

PI Leer/Emden (ots) - Leer - Hinweis zu richtigem Verhalten von Fahrradfahren im Kreisverkehr Georgstraße

Leer - Nach der Neueinrichtung des Kreisverkehrs im Bereich Georgstraße/Ledastraße/Am Dock, wurde mehrfach die Frage an die Polizei gerichtet, wie das richtige Verhalten von Fahrradfahren beim Passieren des Kreisels aussieht.

Die Verkehrsführung sieht vor, dass Radfahrer zusammen mit Kraftfahrern auf der Fahrbahn durch den Kreisel fahren. Hierbei haben sie die selben Rechte und Pflichten wie motorisierte Verkehrsteilnehmer und sollen das Verlassen des Kreisverkehrs mit einer Richtungsanzeige signalisieren. Auch haben sie, genau wie Kraftfahrer, querenden Fußgängern Vorrang zu gewähren.

Die denkbare Alternative, den auf den zuführenden Straßenabschnitten aufgebrachten Schutzstreifen für Radfahrer auch durch den Kreisel zu führen, ist sowohl aus Platz- als auch aus rechtlichen Gründen nicht umsetzbar.

Bisher sind der Polizei keine Unfälle bekannt geworden, die im Zusammenhang mit der gleichzeitigen Benutzung des Kreisverkehrs von Rad- und Kraftfahrern stehen. Das Vorhaben, die ehemaligen Unfallschwerpunkte an den Einmündungen Georgstraße/Am Dock und Georgstraße/Ledastraße für die Verkehrsteilnehmer sicherer zu gestalten, geht, gemessen am bisherigen Beobachtungszeitraum, auf.

Dennoch fordert die Polizei alle Verkehrsteilnehmer auf, auch an dieser Stelle die im §1 der Straßenverkehrsordnung beschriebene, gegenseitige Rücksichtnahme aktiv in die Tat umzusetzen. So sollte der Kreisverkehr weiterhin für jeden sicher zu durchfahren sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Kristina Eckert
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: