Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Verkehrsunfall mit schwerverletztem 7-jährigem Kind

Polizeiinspektion Leer/Emden (ots) - Westoverledingen - Am Donnerstag, dem 20.03.2014, kam es gegen 16:30 Uhr auf der Papenburger Straße in 26810 Westoverledingen-Völlenerkönigsfehn zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 7-jähriger Junge schwer verletzt wurde. Der Junge ging mit einem gleichaltrigen Freund auf einem in Richtung Papenburg rechtseitig gelegenen kombinierten Fuß- und Radweg spazieren. Kurz vor der Einmündung Fehntjer Straße überquerte er die Fahrbahn, um auf einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite gelegenen Bolzplatz zu gelangen. Ein PKW Opel, der von einem aus Westoverledingen stammenden 37-jährigen Mann in Richtung Papenburg gefahren wurde, erfasste das Kind. Dieses erlitt mehrere Frakturen und wurde durch die eingesetzten Rettungssanitäter einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Der PKW Fahrer und der Freund des Jungen blieben unverletzt. Am PKW entstand leichter Sachschaden. Zur Unfallaufnahme musste die Papenburger Straße ca. 90 Minuten voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: