Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 15.03.2014

Leer (ots) - Hausfriedensbruch/Ladendiebstahl(Leer) Zum wiederholten Male hielt sich am Freitag, gegen 15.10 Uhr, ein wohnungsloser 36jähriger Mann im Borromäus-Hospital auf. Da der amtsbekannte Mann erneut stark unter Drogeneinfluss stand, wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung wurde festgestellt, dass er eine Jacke trug, die noch mit einem Sicherungsetikett versehen war. Die Jacke konnte einem Geschäft in der Innenstadt zugeordnet werden. Es wurden zwei Strafanzeigen gegen den Mann eingeleitet.

Trunkenheit im Verkehr(Westoverledingen) Am Freitagabend, gegen 23.30 Uhr, wurde auf der Großwolder Straße ein 39jähriger Pkw-Fahrer aus Wallenhorst kontrolliert. Da er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis(Leer) Am Freitagabend, gegen 23.20 Uhr, wurde in der Frankenstraße ein 23jähriger Pkw-Fahrer aus Weener kontrolliert. Er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person(Westoverledingen) Am Freitagabend, gegen 20.20 Uhr, befuhr ein 45jähriger Mann aus Westoverledingen mit seinem Pkw den Viethweg in Richtung Ihrener Straße. Auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab und landete in einem Graben. Hierbei verletzte sich der Fahrer leicht.

Widerstand gegen Polizeibeamte(Rhauderfehn) Am Samstagmorgen, gegen 05.20 Uhr, wurde die Polizei zu einem Familienstreit im Plümers Kamp gerufen. Der 21jährige Sohn des Hauses griff seine Eltern an. Als die Beamten eintrafen, war der betrunkene Mann äußerst aggressiv . Als er in Gewahrsam genommen werden sollte, leistete er Widerstand. Hierbei wurde die Polizisten dann auch noch von der Mutter in ihren Maßnahmen behindert, da diese nicht wollte, dass ihr Sohn von der Polizei mitgenommen wird. Der Störer wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: