Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung zu Verkehrsbehinderungen durch Lkw-Kolonne (Protestgeschehen) im Bereich der A280 (GÜ Bunde bis AS Bunde-West)

PI Leer/ Emden (ots) - Am 07.03.2014 fand in den Nachmittagsstunden in den Niederlanden eine Protestkundgebung niederländischer Staatsangehöriger statt, bei der eine Lkw-Kolonne über die niederländische Autobahn 7 in Richtung Deutschland fuhr. Daran beteiligten sich ca. 50 Lkw und ca. 100 -150 Teilnehmer. Durch die Polizeiinspektion Leer/ Emden wurde die Lkw-Kolonne auf deutschem Staatsgebiet ab dem Grenzübergang Bunde durch mehrere Einsatzkräfte begleitet. Durch Polizeikräfte und die Autobahnmeisterei Leer wurden zudem Verkehrsleitmaßnahmen veranlasst. So wurde gewährleistet, dass die Kolonne ihren Weg ohne entsprechende Störungen fortsetzen konnte. Es wurde zudem versucht, Behinderungen für unbeteiligte Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten. Die Kolonne befuhr die A280 bis zur AS Bunde-West. Hier verließen die Teilnehmer die Autobahn kurzzeitig, wendeten ihre Fahrzeuge im Industriegebiet Bunde und fuhren über die A280 zurück in die Niederlande. Es gab aus polizeilicher Sicht keine besonderen Vorkommnisse oder Störungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: