Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 28.02.2014

PI Leer/ Emden (ots) - Emden - Verkehrsunfallflucht

Emden - Gestern, in der Zeit zwischen 07:00 Uhr und 16:45 Uhr, wurde ein VW Polo, welcher in der Schwabenstraße in Emden auf dem hinteren Parkplatz des dortigen Jobcenter geparkt war, am hinteren rechten Kotflügel beschädigt. Die Beschädigung wurde mutmaßlich von einem anderen Verkehrsteilnehmer verursacht, als dieser in eine Parklücke ein- bzw. ausfahren wollte. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei Emden in Verbindung zu setzen.

Weener - Versuchter Diebstahl aus Lagerhalle

Weener - Bereits in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag versuchten bislang unbekannte Täter über eine Hintertür gewaltsam in eine Lagerhalle im Gewerbegebiet Rheiderland in Weener einzudringen. Die Täter scheiterten jedoch bei ihrem Versuch und entfernten sich im Anschluss unerkannt vom Tatort. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Leer oder Weener in Verbindung zu setzen.

Weener - Gefahrenstelle durch ausgebrochene Kälber

Weener - Heute in den frühen Morgenstunden wurde der Polizei Leer gemeldet, dass sich unberechtigter Weise Kälber auf der B436 (zwischen Ferstenborgum und der Gemarkung Buschfeld) aufhalten würden. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass insgesamt ca. 50 Tiere aus einem anliegenden Gehöft unbemerkt ausgebrochen waren und einige der Tiere über die B436 in Richtung Weener wanderten. Unter Einsatz mehrerer Streifenwagen gelang es, die Tiere widerstandslos sicher zurück zu begleiten. Es wurden keine Personen oder Tiere verletzt.

Rhauderfehn - Fahren unter Drogeneinfluss

Rhauderfehn - Am 26.02.2014 befuhr ein 48-jähriger Mann aus Rhauderfehn mit seinem VW Transporter die Rhauderwieke in Rhauderfehn. Im Rahmen einer durchgeführten allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Verfahren eingeleitet.

Ostrhauderfehn - Zeugenaufruf zu mutmaßlichen Betrügern

Ostrhauderfehn - Sogenannte Scherenschleifer waren in der vergangenen Woche in Ostrhauderfehn aktiv und suchten gezielt ältere, alleinstehende Personen auf. Das Schleifen von Messer aus dem Haushalt wurde zunächst günstig und somit erschwinglich angeboten. Nach Abschluss der Arbeiten verlangten die Täter jedoch zwischen 300,- und 400,- Euro, die dann auch ausgehändigt wurden. Gesucht wird in diesem Zusammenhang ein weißer Kastenwagen mit Cloppenburger Kennzeichen. Hinweise werden an die Polizeistation Rhauderfehn oder die Polizei Leer erbeten.

Uplengen/ Remels - Fahren unter Alkoholeinfluss

Uplengen/ Remels - Bereits in den späten Abendstunden des 26.02.2014 wurde durch eine Funkstreifenwagenbesatzung eine allgemeine Verkehrskontrolle bei einer Pkw-Führerin aus Uplengen/ Remels durchgeführt. Die Frau befuhr den Dornenweg in Uplengen mit ihrem VW Golf. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass die Frau unter Alkoholeinfluss stand (Atemalkoholkonzentration: 0,58 Promille). Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet.

Jemgum - Verkehrsunfallflucht

Jemgum - Gestern Abend, in der Zeit von 18:20 Uhr bis 19:00 Uhr, wurde ein Pkw Opel Corsa in der Midlumer Straße in Jemgum beschädigt. Das Fahrzeug wurde zuvor auf einem Reiterhof parkend abgestellt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte das Fahrzeug an der Stoßstange bzw. verfing sich mutmaßlich mit einer Anhängerkupplung an der Stoßstange, sodass diese vom Fahrzeug abgerissen wurde. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Leer oder Jemgum in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Jemgum 04958-298

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Pressestelle
Lars Zengler
Telefon: 0491/97690-111
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: