Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemeldund des PK Emden vom 09.02.2014

26721 (ots) - Samstag, 08.02.2014, 17.00 - 18.00 Uhr, Emden, Am Delft und Neutorstraße

Drei Jugendliche ( 15, 15, 14 J.) fallen als Gruppe durch eine Körperverletzungshandlung und durch eine Bedrohung mit einem Messer im Innenstadtbereich auf. Am Delft schlägt um 17.00 Uhr ein 15 -Jähriger mit der Faust auf ein 14 - jähriges Opfer ein. Das Opfer wird leicht im Gesicht verletzt. Ein weiterer 15- Jähriger aus dieser Gruppe bedroht um 18.00 Uhr zwei andere Opfer ( weibl. 16 J./männl. 13 J.) mit einem Messer. Er fuchtelt damit vor den Opfern herum und droht diesen damit sie abzustechen, falls die Polizei informiert wird. Die Täter können noch in Tatortnähe von der Polizei angehalten und überprüft werden. Das Messer kann nicht mehr aufgefunden werden. Den beschuldigten Jugendlichen wird ein Platzverweis für die Innenstadt erteilt. Sie werden den Erziehungsberechtigen übergeben. Zwei Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Bedrohung werden gegen sie eingeleitet.

Samstag, 08.02.2014, 22.51 Uhr, Emden, Hauptbahnhof

Auf der Rückfahrt vom Bundesligafußballspiel Bremen/Dortmund kommt es im Zug zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen Dortmunder und Bremer Fans. Auf dem Hauptbahnhof in Emden schlägt dann ein Dortmund- Fan einem Bremer Fan ( 22 J.) mit der Faust einmal kräftig ins Gesicht Das Opfer blutet stark aus der Nase und wird von seinen Eltern ins Klinikum nach Leer gebracht. Täterbeschreibung: männl, 25 - 30 J., 185 groß, kräftig, Brillenträger, Dreitagebart, Dortmund-Fan Kleidung. Begleiter des Täters könne durch die Polizei namentlich festgehalten werden. Die Ermittlungen nach dem Täter dauern an.

Sonntag, 09.02.2014, 04.00 Uhr, Emden, Kranstraße

Von zwei parkend abgestellten Pkw werden die Außenspiegel abgetreten. Tatverdächtig ist eine Gruppe von drei weiblichen Jugendlichen (13, 14, 16 J.). Diese wurden von Zeugen beobachtet. Die Ermittlungen dauern an.

Samstag, 08.02.2014, 14.00 Uhr, Auricher Straße, Verkehrsunfallflucht

Die Geschädigte ( 62 J.) befährt mit ihrem Pkw Renault Twingo den rechten Fahrstreifen der Auricher Straße in Richtung Innenstadt. In Höhe der Concordiastraße/Netto-Markt wird sie von einem dunklen Fahrzeug (Audi/Mercedes) mit ausländischem Kennzeichen überholt. Bei dem Überholvorgang streift dieser Wagen das Fahrzeug der Geschädigten. Der Verursacher setzt seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfallschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.Zeugen gesucht !!

Samstag, 08.02.2014, 19.00 Uhr, Kreuzung Thüringer Str./Larrelter Str./ Kopernikusstr.

An der o.a. Kreuzung kommt es zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 6000.- Euro. Die Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Der Verursacher ( 19 J.) kommt aus der Thüringer Straße und will nach links in die Larrelter Straße abbiegen. Dabei übersieht er den entgegenkommenden Pkw-Fahrer ( 33 J.) der geradeaus von der Kopernikusstraße in die Thüringer Straße einfahren will. Keine Verletzten.

Rückfragen bitte an:
PHK Karl Janssen
Polizeiinspektion Leer/Emden
Polizeikommissariat Emden $user.getName()
Telefon: 04921-891 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: