Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 31.01.2014

Leer (ots) - Dieselkraftstoff entwendet

Bunde - Im Zeitraum zwischen dem 16.01.2014, ca. 12:00 Uhr und dem 30.01.2014, 14:30 Uhr, wurde ein Schuppen in der Sportplatzstraße in Wymeer gewaltsam geöffnet. Aus einem im Inneren befindlichen Tank wurden mehr als 500 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Hinweise auf Täter liegen derzeit nicht vor. Die Polizeistation Weener bittet daher Zeugen, die etwas Auffälliges beobachtet haben, sich zu melden.

Zigarettenautomat aufgebrochen

Hesel - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in der Straße "Am Brink" ein Zigarettenautomat aufgebrochen. Ob Bargeld oder Zigaretten erbeutet werden konnten, ist bislang unklar. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Hesel zu melden.

Verkehrsunfallflucht

Nortmoor - In der Zeit zwischen Mittwoch, 16:30 Uhr und Donnerstag, 02:30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken einen schwarzen Opel Meriva auf dem Pendlerparkplatz in der Gewerbestraße. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Zeugen mögen sich bitte bei der Polizeistation Hesel melden.

Westoverledingen - Am Dienstag, in der Zeit zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr, wurde in der Ihrener Straße in Ihrhove ein blauer VW Multivan durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeistation Westoverledingen zu melden.

Zwei "Liegenbleiber" auf der A31

Leer - Heute, gegen 09:05 Uhr blieb ein Lkw im Emstunnel, A 31 in Fahrtrichtung Oldenburg, liegen. Aufgrund der einspurigen Verkehrsführung kam es zu einem leichten Rückstau. Der Fahrer des Lkw hatten sein Fahrzeug selbstständig wieder in Betrieb nehmen können, so dass die Strecke gegen 09:45 Uhr wieder freigegeben wurde. Kurze Zeit später blieb in gleicher Fahrtrichtung in Höhe des Parkplatzes Rheiderland ein weiterer Lkw im einspurigen Bereich liegen. Der nachfolgende Verkehr konnte über den Parkplatz umgeleitet werden, so dass keine erhebliche Verkehrsbehinderung entstand. Eine Firma versuchte das Fahrzeug wieder fahrbereit zu machen. Nähere Informationen liegen nicht vor.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Hesel 04950-1214

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dirk Oidtmann
Telefon: 0491-97690 115
E-Mail: dirk.oidtmann@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Das könnte Sie auch interessieren: