Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Nordhorn - Opfer nach Messerstichen außer Lebensgefahr

Nordhorn (ots) - In der Nacht zum Sonntag wurden am Gelände des Sportplatzes Alemania Nordhorn zwei Personen durch Messerstiche von einem 20-jährigen Nordhorner verletzt. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei hatten mehrere Personengruppen dort am Sportplatz gefeiert. Von einem der späteren Opfer wurden gegen 03.40 Uhr Schmähgesänge gegen den Sportverein angestimmt, wodurch sich der spätere Täter beleidigt fühlte. Es kam zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 20-Jährigen und dem 30-jährigen Opfer. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung wurde das Opfer durch drei Messerstiche in den Rücken schwer verletzt. Ein 20-Jähriger, der dazwischen gehen wollte, wurde durch einen Messerstich ebenfalls verletzt. Der Täter flüchtete nach der Tat. Das 20-jährige Opfer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Euregio-Klinik. Nach einer Behandlung besteht nach Auskunft der Ärzte keine Lebensgefahr mehr. Das 20-jährige Opfer kam mit leichteren Verletzungen in das Lingener Krankenhaus. Polizeibeamte aus Nordhorn und Lingen und die Staatsanwaltschaft Osnabrück nahmen noch in der Nacht ihre Ermittlungen auf. Der Täter meldete sich wenig später bei der Polizei und ließ sich festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde der 20-Jährige am Montag dem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: