Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Brandstifter ermittelt

Papenburg - (ots) - Durch intensive Ermittlungen der Polizei in Papenburg konnte ein 27-jähriger Mann aus Esterwegen ermittelt werden, der im Verdacht steht eine Brandstiftung am Montagmorgen am Deverweg begangen zu haben. Der Tatverdächtige steht unter gesetzlicher Betreuung und leidet und psychischen Problemen. In diesen ist auch das Motiv für die Brandstiftung zu suchen. Wie bereits gemeldet, war am Montagmorgen die Eingangstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus angezündet worden. Bei dem dadurch entstandenen Feuer wurde niemand verletzt. Der Sachschaden dürfte bei mehreren tausend Euro liegen. Gegen etwa 09.00 Uhr hatten Anwohner den Brand an der von deutschen Staatsangehörigen angemieteten Wohnung bemerkt. Die Tür hatte Feuer gefangen und es hatte eine starke Rauchentwicklung im Haus gegeben. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell löschen. In dem Mehrfamilienhaus sind 51 Personen gemeldet. Die Wohnungen werden überwiegend an meist ausländische Monteure vermietet. Hinweise auf einen möglichen politisch motivierten Hintergrund sind bei dem 27-Jährigen auszuschließen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde der Tatverdächtige dem Amtsgericht in Papenburg vorgeführt. Gegen ihn wurde ein Unterbringungshaftbefehl erlassen und er in eine psychiatrische Klinik in Osnabrück eingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die örtlich
zuständige Polizeidienststelle.

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: