Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Mann durch Messerstich verletzt

Nordhorn - (ots) - Am Samstag gegen 02.40 Uhr kam es in der Hauptstraße, auf der Heemannbrücke zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, an der insgesamt etwa zehn Männer beteiligt waren. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei stach plötzlich bei dieser Auseinandersetzung ein 35-Jähriger mit einem Messer auf einen 24-Jährigen ein. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste in der Euregio-Klinik notoperiert werden. Sein Zustand ist mittlerweile stabil. Opfer und Täter wohnen in Nordhorn. Nach den weiteren Ermittlungen der Polizei setzte sich die Auseinandersetzung von der Heemannbrücke über die Neuenhauser Straße zur Straße "Gildkamp" fort. Hier sollen laut Zeugenaussagen Mülltonnen und ein Gullideckel geworfen worden sein, danach wurde die Auseinandersetzung bis zur Hagenstraße/ Ecke Hauptstraße (Fußgängerzone) fortgeführt. Hier konnte der 35-jährige Tatverdächtige schließlich von Polizeibeamten festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde der Tatverdächtige beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Nordhorn vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erließ. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die die Auseinandersetzung gesehen haben oder sachdienliche Angaben zum Tatgeschehen machen können. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Nordhorn unter der Telefonnummer (05921) 3090 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: