Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Korrektur: Beginn der Ermittlungen 04.16. Festnahmen nach Rauschgiftschmuggel

Twist (ots) - Am Montag, dem 13. Juni, ist der Polizei ein Schlag gegen eine Gruppe von fünf Drogenschmugglern aus dem Bereich des Emslandes und dem Landkreis Cloppenburg gelungen. Beamte aus den beiden zuständigen Polizeiinspektionen ermitteln bereits seit April 2016 gegen die zwei Frauen und drei Männer im Alter zwischen 25 und 33 Jahren. Sie stehen in Verdacht, gemeinsam mit weiteren Mittätern wöchentlich größere Mengen Amphetamin und Marihuana aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt zu haben. Der 27-jährige Haupttäter konnte am Montag letzter Woche in den Abendstunden gemeinsam mit zwei Komplizen nach der Rückkehr aus den Niederlanden am Grenzübergang Twist festgenommen werden. Im Fahrzeug konnten die Beamten ein Kilogramm Marihuana sicherstellen. Die anschließenden Hausdurchsuchungen führten zur Sicherstellung weiterer 256 Gramm Marihuana. Weil der bereits einschlägig vorbestrafte Haupttäter bei seiner Festnahme ein Springmesser griffbereit in der Hosentasche mitführte, erließ der Haftrichter beim Amtsgericht Meppen, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück, einen Haftbefehl wegen bewaffneter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Für diesen Tatvorwurf sieht das Gericht eine Freiheitsstrafe von nicht weniger als fünf Jahren vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: