Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Festnahme nach Wohnungseinbruch

Heede (ots) - Am Sonntagmorgen ist es der Polizei Papenburg gelungen, einen Mann festzunehmen, der in der Nacht in ein Haus an der Straße Kaltentange eingebrochen war. Der 32-jährige bulgarische Staatsangehörige war gegen kurz nach 0 Uhr durch Einschlagen einer Plexiglasscheibe und Aufhebeln einer Tür in das Wohnhaus eingedrungen. In der Küche füllte er einen dort aufgefundenen Mülleimer mit Lebensmitteln und Werkzeugen. Der Hausbewohner, ein 38-jähriger Mann, wurde durch die dabei verursachten Geräusche auf den Einbrecher aufmerksam. Unter Vorhalt eines Stuhles stellte er sich diesem entgegen und drohte damit, die Polizei zu rufen. Der Einbrecher hielt seinerseits ein zur Tat mitgebrachtes Schlachtermesser in der Hand, ergriff dann aber die Flucht. Dabei verlor er das Messer, Teile des Diebesgutes und einen an ihn adressierten Brief. Er stieg in sein vor dem Haus stehendes Auto und fuhr davon. Die Beamten aus Papenburg konnten den Täter später in dem Wohnwagen eines Bekannten festnehmen. Auch sein nicht angemeldetes Fluchtfahrzeug wurde dort gefunden. Der Mann schweigt zu den Vorwürfen. Das Amtsgericht Papenburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen. Er wurde in die JVA Lingen eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: