Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Brandstiftung aufgeklärt - Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Bad Bentheim (ots) - Schnelle und intensive Ermittlungen brachten der Polizei Bad Bentheim einen bemerkenswerten Fahndungserfolg. Ein 16-Jähriger Jugendlicher und ein 19-Jähriger Mann aus der Burgstadt wurden unter dem dringenden Tatverdacht vorübergehend festgenommen, den Brand am Seniorenheim in der Bentheimer Innenstadt gelegt zu haben (die GN berichtete). Bei den Ermittlungen wurde die Polizeistation Bad Bentheim durch Beamte des Kriminalermittlungsdienstes aus Nordhorn unterstützt. Insbesondere der 16-jährige Tatverdächtige hat Polizei und Staatsanwaltschaft in der näheren Vergangenheit bereits vielfach wegen unterschiedlichster Delikte beschäftigt. Er gilt als sogenannter Intensivtäter. Jetzt wird gegen ihn zusätzlich wegen schwerer Brandstiftung ermittelt. Gemeinsam mit seinem 19-jährigen Freund soll er Abfalltonnen im Bereich des Seniorenwohnheimes in der Nacht zum vergangenen Mittwoch entzündet haben. Das direkt an der Mauer des Wohnheimes entstandene Feuer konnte durch die Feuerwehr Bad Bentheim schnell gelöscht, und ein Übergreifen auf die Wohneinheiten des Heimes verhindert werden. Niemand wurde verletzt. Der Sachschaden beläuft sich allerdings nach ersten Schätzungen auf mindestens 20.000 Euro. Die beiden jungen Männer wurden nach ersten Befragungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Tatverdacht gegen sie hat sich weiter erhärtet. Die polizeilichen Untersuchungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Dennis Dickebohm
Telefon: 0591 87 104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: