Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Frau nicht durch Fremdeinwirkung verstorben

Nordhorn/ Oldenburg - (ots) - Die am Donnerstagvormittag im Institut für Rechtsmedizin durchgeführte Obduktion der Leiche, die am Mittwoch am Brandlechter See in Nordhorn gefunden wurde, hat ergeben, dass die Frau nicht durch Fremdeinwirkung oder Gewaltanwendung gestorben ist. Nach dem vorläufigen Ergebnis der Obduktion gehen die Rechtsmediziner davon aus, dass die Frau aufgrund einer Vorerkrankung und an Unterkühlung verstarb. Auch die Identität der Frau konnte zwischenzeitlich geklärt werden. Vorbehaltlich weiterer Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück dürfte es sich bei der Toten um eine 49-jährige Niederländerin aus Emmen handeln. Unklar ist derzeit noch wie die Frau nach Nordhorn gekommen ist und warum sie sich am Brandlechter See aufgehalten hat. Wie bereits gemeldet, hatte ein Fischereiaufseher am Mittwoch gegen 10.40 Uhr bei einem Rundgang um den Brandlechter See im Unterholz eine weibliche Leiche entdeckt und sofort die Polizei informiert. Der See befindet sich unweit der Umgehungsstraße (B 213/ B 403) am Ackerweg. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Osnabrück und Polizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: