Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Angeblich angebotene Heimarbeit entpuppt sich als Straftat

Emsland/ Grafschaft Bentheim - (ots) - Immer wieder finden Bürger im Internet Stellenangebote von vermeintlich seriösen Firmen. Es wird mit einer leichten Tätigkeit geworben, die angeblich gut bezahlt wird. So werden Personen geworben, die sich Pakete mit hochwertiger Ware zuschicken lassen sollen und diese Ware dann ins Ausland weiter versenden sollen. Regelmäßig wurde seitens der Täter aber diese Ware durch Straftaten erlangt. Die Täter lassen dann diese Ware an den Arbeitnehmer schicken, um nicht selber in Erscheinung treten zu müssen. Verschickt ein "Arbeitnehmer" solche Ware weiter, so begeht er selber eine Straftat. Seitens der Ermittlungsbehörden werden diese "Arbeitnehmer" als "Warenagenten" angesehen. Ein weiteres Übel ist für den angeblichen "Arbeitnehmer" ist, dass sich die geschädigten Firmen, welche die Waren verschickt haben, sich jetzt an den "Arbeitnehmer" wenden, um die Kosten für die an ihn gelieferte Ware einzutreiben. Die Polizei warnt vor diesen Angeboten von Heimarbeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: