Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: 19-Jähriger nach Brandstiftung in Haft

Beesten - (ots) - Beesten - 19-Jähriger nach Brandstiftung in Haft

Gegen den 19-Jährigen, der am Sonntagmorgen nach einem Streit mit seinen Eltern Brände in dem Haus in Beesten gelegt hatte, hat der Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück die Untersuchungshaft angeordnet. Wie bereits gemeldet war es zwischen dem junge Mann und seinen Eltern zu einem Streit gekommen. Der 19-Jährige schlug auf seine Eltern ein und verletzte diese. Anschließend legte er Brände in dem Haus. Während die Eltern im Haus versuchten die Brände zu löschen ging der 19-Jährige nach draußen und setzte ein Auto in Brand, das unter einem Carport stand. Das Feuer griff auf den Carport über. Bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr standen der Wagen und der Carport in hellen Flammen. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das Haus zu verhindern. Das Wohnhaus wurde durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen und ist nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Feststellungen auf etwa 100000 Euro. Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Das Motiv der Taten ist nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei und der Aussage des 19-Jährigen in dem Streit mit seinen Eltern zu suchen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: