Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

POL-EL: Opfer bei versuchtem Überfall mit Messer verletzt

Papenburg - (ots) - Ein 30-jäheriger Mann aus Papenburg wurde am Montagabend auf dem Hauptkanal links bei einem versuchten Überfall durch einen Messerstich verletzt. Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei und den Aussagen des Mannes ging er gegen 20.00 Uhr auf dem Gehweg am Hauptkanal links. In Höhe eines Restaurants kam ihm nach seinen Angaben ein unbekannter Mann entgegen. Dieser sprach ihn mit den Worten "Money, Money!" und verlangte die Herausgabe von Geld. Das Opfer gab dem Mann zu verstehen, dass er kein Geld habe und ging weiter. Plötzlich stach der unbekannte Mann mit einem Messer auf das Opfer ein und verletzte ihn mit einem Stich an der linken Brust. Danach ging der Täter wortlos weiter. Das Opfer begab sich zum schräg gegenüberliegenden Marienkrankenhaus und wurde dort in der Notaufnahme behandelt. Der 30-Jährige verblieb im Krankenhaus. Es besteht keine Lebensgefahr. Das Messer wurde in Tatortnähe gefunden und von der Polizei sichergestellt. Nach Angaben des Opfers war der Täter etwa 40 bis 50 Jahre alt und 1,80 Meter groß, hatte eine stämmige Figur und südländisches Aussehen. Er hatte schwarze Haare und einen fülligen, schwarzen Schnurrbart. Bekleidet war er mit einem dunkelgrauen Stoffmantel, einer dunklen Hose, einem orangen Pullover und einer dunklen Strickmütze. Eine Fahndung nach dem Mann verlief ergebnislos. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich b ei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer (04961) 9260 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim
Achim van Remmerden
Telefon: 0591 / 87-104
E-Mail: pressestelle@pi-el.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-el.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Das könnte Sie auch interessieren: