Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wittmund - Schächtung eines Schafes in Wittmund Stedesdorf - Unfall beim Überholen Westerholt - Vorfahrtsverletzung

Landkreis Wittmund (ots) - Wittmund - Schächtung eines Schafes in Wittmund: In der Nacht zum 12.09.2016, ca. 01.00 Uhr, fielen in der Wittmunder Kämmerer-Fremy-Straße zwei Männer auf, die Schlachtabfälle eines Schafes entsorgten. Die beiden Männer waren mit einem dunklen PKW-Kombi unterwegs und hatten zwei Müllsäcke in den dort stehenden Müllcontainer geworfen. Anschließend waren sie in Richtung Emdener Straße davongefahren. Das Schaf wurde offenbar im Zusammenhang mit dem islamischen Opferfest geschächtet. In der Vergangenheit wurden mehrere ähnlich gelagerte in Wittmund festgestellt. Dabei stellte sich dann meist heraus, dass die Schafe zuvor gestohlen worden waren. Woher das aktuell getötete Schaf stammt ist noch nicht geklärt. Es handelt sich um ein braunes Schaf, vermutlich der Rasse Pommernschaf. Um die Herkunft zu verschleiern wurden die Ohrmarken vor der Entsorgung entfernt. Von der Polizei Wittmund werden Zeugen gebeten sich unter der Rufnummer 04461/9110 zu melden.

Stedesdorf - Unfall beim Überholen: Auf der Straße Margens in Stedesdorf kam es am Montag, 12.09.2016, gegen 13.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der 81-jährige Fahrer eines PKW Nissan wollte den vor ihm fahrenden Renault Clio überholen. Dabei beachtete er nicht, dass er bereits von einem Mercedes überholt wurde. Es kam zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge. Der Nissan-Fahrer scherte daraufhin wieder auf seine Fahrspur ein, stieß dabei jedoch gegen den Renault. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.300,- EUR.

Westerholt - Vorfahrtsverletzung: Zu einer Vorfahrtsverletzung kam in in Westerholt am Dienstag, 13.09.2016, gegen 07.25 Uhr. Die 48-jährige Fahrerin eines PKW Dacia wollte vom Jacksmoorweg nach links auf die Auricher Straße in Richtung Westerholt abbiegen. Dabei übersah sie die in Richtung Aurich fahrende 41-jährige Golf-Fahrerin. Es kam zu einem Zusammenstoß der Fahrzeuge, bei dem beide Fahrerinnen leicht verletzt wurden. Die Schadenshöhe wird auf 3.500,- EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: