Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Beliebter Wiesmoorer Schutzmann in den Ruhestand verabschiedet

Altkreis Aurich (ots) - Nach 42 Jahren Polizeidienst ging eine weitere Institution der Wiesmoorer Polizei in den Ruhestand. Polizeioberkommissar Friedrich Heits ist zum 31. Juli pensioniert worden. Die Polizeilaufbahn hat für den 62-Jährigen 1974 in Hamburg begonnen. In seiner 11-jährigen Dienstzeit dort, hat er die "wenn der Schutzmann ums Eck kommt"- Zeit noch kennengelernt. Die Rückkehr in seine Heimat Ostfriesland, zur heutigen Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, erfolgte 1985. Vier Jahre später ist er dann zur Polizeistation Wiesmoor versetzt worden. Der Wiesmoorer war somit 42 Jahre Polizeibeamter, 31 Jahre davon in Ostfriesland und wiederum davon mehr als 27 Jahre Dienstleister für die Wiesmoorer und Fehntjer Bürgerinnen und Bürger. In unserer sich wandelnden Zeit wiederum eine der Institutionen der Wiesmoorer Polizei, die in den Ruhestand gegangen ist. Nicht nur die Wiesmoorer und Bürgerinnen und Bürger aus Großefehn, auch die Polizisten der Polizeistation werden ihn als kompetenten Ansprechpartner, erfolgreichen und versierten Ermittler sowie als sehr menschlichen Polizeibeamten in ihrem Team vermissen. Bevor nun die Uniform für immer in den im Schrank gehängt wurde, verabschiedeten die Wiesmoorer Polizisten "ihren Fritz". Im Rahmen einer gelungenen Feierstunde würdigte der Leiter der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, Polizeidirektor Hans-Jürgen Bremer, am letzten Freitag noch einmal die Verdienste des allseits beliebten Mitarbeiters und überreichte ihm die Dankesurkunde der Polizeidirektion Osnabrück. In einer Abschiedsfeier mit den Kollegen/innen gab der "Jungpensionär" noch einmal einige seiner Erlebnisse aus den 42 Dienstjahren zum Besten gab. Dabei kam auch ein wenig "Dirk-Matthes-Romantik" auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: