Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wittmund -- Anwohnerin bemerkt Einbrecher//Neuharlingersiel - Jugendlicher mit über 3 Promille auf der Intensivstation//Langeoog -- Strandkörbe umgeworfen und beschädigt

Landkreis Wittmund Kriminalitätsgeschehen (ots) - Am Donnerstagnachmittag, gegen kurz nach 15.00 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Einbrecher in ein Wohnhaus in der Straße Alter Postweg einzubrechen. Der Täter beschädigte die Scheibe eines Wintergartens, um auf diese Weise in die Wohnräume einzudringen. Eine Anwohnerin hörte Geräusche und schaute nach. In diesem Moment bemerkte der Einbrecher, offensichtlich, dass er nicht mehr ungestört war und ergriff die Flucht. Der flüchtige Täter wird folgendermaßen beschrieben: Ca. 180 bis 190 cm groß und von normaler Statur. Er trug dunkle, kurze Haare und einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose und einem schwarzen, langen T-Shirt. Möglicherweise ist dieser Mann auf seiner Flucht noch anderen Personen aufgefallen. Hinweise zur Identifizierung des Einbrechers werden an die Wittmunder Polizei unter4 04462/911-0 erbeten.

In der Nacht zu heute wurde der Polizei kurz vor Mitternacht mitgeteilt, dass sich im Bereich der Surf-Schule in Neuharlingersiel ca. 30 -- 50 alkoholisierte Jugendliche aufhalten sollen, darunter eine Person, die offensichtlich bewusstlos sei. Die Polizeibeamten fuhren zum Einsatzort und stellten dort 12 anwesende Personen fest. Darunter zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren. Die beiden alkoholisierten Mädchen wurden in die Obhut der Eltern übergeben. Ein 17-Jähriger, bewusstloser Jugendlicher, war bereits durch den Rettungsdienst in das Wittmunder Krankenhaus gefahren worden. Eine dort durchgeführte Blutuntersuchung ergab bei dem Minderjährigen einen Wert von 3,29. Er wurde sofort auf die Intensivstation verlegt und befindet sich derzeit noch im Krankenhaus.

Wie der Polizei auf Langeoog erst heute mitgeteilt wurde, kam es in der Nacht zu letztem Sonntag zu Sachbeschädigungen in den Strandabschnitten E-S. Etwa 80 Strandkörbe wurden umgeworfen und fünf Strandkörbe im Bereich H-S mutwillig zerstört. Wer Hinweise zu den Sachbeschädigern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation auf Langeoog unter 04972/810 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: