Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich -- Gegen den Willen geküsst//Aurich -- Einbrecher vermutlich gestört//Wiesmoor -- 23-Jähriger bedrohte Ex-Freundin und leistete Widerstand

Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen (ots) - Am Mittwochnachmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwei Mädchen und ein Junge von einem bislang unbekannten Mann gegen ihren Willen geküsst wurden, bzw. ein Versuch unternommen wurde. Die beiden 13 und 17 Jahre alten Mädchen sowie der 17-jährige Junge hielten sich auf dem Gelände des Auricher Jugendzentrums auf. Der zunächst Unbekannte soll der 17-Jährigen einen Kuss auf den Mund gegeben haben. Die 13-Jährige küsste er auf die Stirn und außerdem versuchte er den 17-Jährigen auf die Wange zu küssen. Die Opfer waren sehr überrascht von dem Verhalten. Aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung gelang es den eingesetzten Polizeibeamten den gesuchten Mann kurze Zeit später am ZOB in Aurich festzustellen. Es handelt sich um einen 44-jährigen Mann mit sudanesischer Staatsangehörigkeit. Die Polizei hat ein Verfahren wegen Verdachts der sexuellen Beleidigung eingeleitet.

In der Nacht zu Mittwoch kam es zu einem Einbruchsdiebstahl in eine Autowerkstatt an der Esenser Straße in Aurich. Die Täter schlugen im rückwärtigen Bereich eine Scheibe ein und öffneten das Fenster. Ein Eindringen in die Werkstatt fand offensichtlich nicht statt. Es wird vermutet, dass die Einbrecher eventuell bei der Tatausführung gestört wurden. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Verantwortlichen nimmt die Auricher Polizei unter 04941/606-215 entgegen.

Am Mittwochabend wurde die Auricher Polizei zu einem Einsatz in eine Wohnung in Wiesmoor gerufen. Dort wollte ein 23-jähriger Wiesmoorer die Wohnung seiner 38 Jahre alten Ex-Freundin nicht verlassen. Es kam zu verbalen Streitigkeiten zwischen den beiden. Wobei er die Frau im weiteren Verlauf bedrohte und beleidigte. Als die Polizei eintraf, erteilten die Polizisten dem alkoholisierten Mann einen Platzverweis. Zunächst wollte er auch die Wohnung verlassen, versuchte jedoch auf die 38-Jährige einzuschlagen. Die Polizeibeamten gingen dazwischen und der Angreifer versuchte jetzt auch die Polizeibeamten zu schlagen. Er leistete heftigen Widerstand, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde. Schließlich legten die Polizisten ihm Handfesseln an und es folgte eine Ingewahrsamnahme. Die Nacht durfte er in Aurich im Polizeigewahrsam verbringen. Anzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand, Bedrohung, Beleidigung und Hausfriedensbruch wurden gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: