Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Auffahrunfall Großefehn - Trunkenheit im Straßenverkehr

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Auffahrunfall: Der 39-jährige Fahrer eines Linienbusses war einen Moment nicht aufmerksam und fuhr dabei auf einen vor ihm fahrenden PKW Citroen. Der Unfall ereignete sich am Dienstag, 28.06.2016, gegen 15.55 Uhr in Aurich auf der Großen Mühlenwallstraße. Beide Fahrzeuge fuhren hintereinander in Richtung Pferdemarkt, als der 69-jährige PKW-Fahrer wegen der Ampelschaltung an der Einmündung zum Hoheberger Weg anhalten musste. Durch den Unfall wurden die beiden Insassen des PKW leicht verletzt, die Beifahrerin war vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden. Der Sachschaden beträgt ca. 7.000,- EUR.

Großefehn - Trunkenheit im Straßenverkehr: Der Fahrer eines Kleinkraftrades wurde am Dienstag, 28.06.2016, gegen 18.40 Uhr von der Polizei kontrolliert. Die Fahrweise auf dem Postweg in Großefehn war den Beamten aufgefallen. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der 55-jährige Fahrer offenbar alkoholisiert war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,44 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen. Der Führerschein konnte nicht einbehalten werden, da der Fahrer keinen besaß.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: