Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Großefehn/Strackholt -- Messer sichergestellt//Wiesmoor -- Polizei sucht drei vermummte Männer

Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen (ots) - Am Donnerstagabend , gegen 22.30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einsatz in den Neulandweg in Strackholt gerufen. Ein Einwohner teilte der Polizei mit, dass drei ausländische Mitbürger vor seiner Tür stehen würden und ein Messer vorzeigten. Die Intention des Trios war völlig unklar. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, war eine Verständigung mit den drei männlichen Personen nicht möglich, da sie weder Deutsch noch Englisch sprachen. Einer aus der Gruppe war erheblich alkoholisiert und schrie zunächst herum. Die beiden anderen Begleiter beruhigten ihn. Die Beamten stellten das Messer sicher und die Männer kehrten anschließend in ihre Unterkunft in der Gemeinde Großefehn zurück.

In der Nacht zu heute, gegen 00.40 Uhr, wurden im Bereich der Hauptstraße in Wiesmoor von drei bislang unbekannten männlichen Personen verfassungsfeindliche Parolen in der Öffentlichkeit gerufen. Außerdem beleidigten die bislang Unbekannten auf ihrer Flucht eingesetzte Polizeibeamte. Die Identität der Verantwortlichen steht noch nicht fest und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung. Das Trio wird auf etwa 16 bis 20 Jahre geschätzt. Sie waren dunkel gekleidet und offensichtlich alkoholisiert. Einer aus der Gruppe flüchtete mit einem schwarzen Damen-Hollandfahrrad. Gegen kurz vor 02.00 Uhr hielten sich zwei dunkel gekleidete Männer auf einem Grundstück einer Asylunterkunft an der Hauptstraße in Wiesmoor auf. Diese Personen riefen möglicherweise auch verfassungsfeinliche Parolen. Bereits gegen kurz vor 23.00 Uhr, gab es einen Vorfall auf einem Grundstück an der Hauptstraße, auf den ein dortiger Bewohner hinwies. Er meldete sich bei der Polizei, weil ein bislang Unbekannter auf seinem Grundstück herumschlich und an der Außenjalousie rüttelte. Der Mann entfernte sich mit einem dunklen Opel Corsa. Er soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein und 180 bis 185 cm groß. Der Unbekannte war schlank, trägt eine Glatze und war mit einer dunkle Hose sowie Tarnjacke bekleidet. Die Polizei schließt einen Zusammenhang der drei Vorfälle nicht aus. Sachdienliche Hinweise werden an die Auricher Polizei unter 04941/606-215 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: