POL-AUR: Norden -- Einbruch in Vereinsheim//Upgant-Schott -- Keine Beute//Norderney -- Sicherheitspersonal Löschpulver ins Gesicht gesprüht

Altkreis Norden Kriminalitätsgeschehen (ots) - In der Nacht zu Sonntag, zwischen 03.00 und 11.00 Uhr wurde in ein Gebäude in der Kastanienallee eingebrochen, in dem sich mehrere Vereinsheime befinden. Die Einbrecher verschafften sich Zugang in die Räumlichkeiten und erbeuteten ein Musikanlage, Musikboxen, einen Pavillion sowie Bargeld und Alkohol. Hinweise zur Aufklärung des Einbruchdiebstahls nimmt die Polizei in Norden unter 04931/921-0 entgegen.

Ohne Diebesgut verließen Einbrecher in der Nacht zu Sonntag eine Garage an der Osterupganter Straße. Die Täter hebelten ein Garagentor auf ein stiegen auf diese Weise in die dortige Garage eines Wohnhauses mit Praxisbereich ein. Ohne Diebesgut wurde der Tatort verlassen. Täterhinweise nimmt die Norder Polizei unter 04931/921-0 entgegen.

In der Nacht zu Samstag kam es in einer Tanzbar in der Kirchstraße in Norderney zu einem Vorfall in dessen Verlauf ein 47-jähriger Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit dem Pulver aus einem Feuerlöscher angegriffen wurde. Nach bisherigen Aussagen kam es zunächst zu einem Streit zwischen dem späteren Opfer und drei Gästen. Einer dieser Gäste griff über den Tresen und riss einen Feuerlöscher von der Wand. Ein weiterer Gast soll dann dem 47-Jährigen einen vollen Strahl aus dem Pulverlöscher ins Gesicht gesprüht haben. Der restliche Inhalt wurde dann im Lokal verteilt. Die beiden tatverdächtigen Männer sind 23 und 28 Jahre alt. Es handelt sich um einen Insulaner und einen Mann aus der Gemeinde Ihlow. Der 23-Jährige weigerte sich seine Personalien anzugeben. Er verhielt sich äußerst unkooperativ und aggressiv. Ihm mussten schließlich Handschellen angelegt werden und seine Identität auf der Polizeidienststelle geklärt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: