Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Alkohol-Drogenkontrollen //Aurich/Egels -- Unfallflucht im Strodeweg//Aurich/Wiesens -- Einfach weiter gefahren

Altkreis Aurich Verkehrsgeschehen (ots) - In der letzten Woche, von Montag bis einschließlich Sonntag wurden zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen Alkohol und Drogen in der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund gezielt Kontrollen durchgeführt und über 270 FahrzeugführerInnen überprüft. In drei Fällen stellten die Polizisten Fahrten unter Alkoholeinfluss und in 10 Fällen eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel fest. Bei der Überprüfung eines Autofahrers, der unter Drogeneinfluss stand, stellten die Beamten außerdem fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Er wurde nach der Blutentnahme in die Justizvollzugsanstalt nach Oldenburg eingeliefert. Im Laufe der Woche kontrollierten die Polizisten noch eine weitere Person, gegen die ebenfalls ein Haftbefehl vorlag. In 133 Fällen stellten die kontrollierenden Beamten weitere verkehrsrechtliche Verstöße fest. U.a. wegen der missbräuchlichen Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt sowie der Tatsache, das der Sicherheitsgurt nicht angelegt wurde.

Am Freitagabend ereignete sich im Strodeweg, in Höhe Hausnummer 13, gegen 18.00 Uhr, ein Verkehrsunfall bei dem ein am Fahrbahnrand abgestellter Peugeot 307 beschädigt wurde. Nach Zeugenaussagen wurde der Schaden an dem Pkw vermutlich durch einen jungen Fahrradfahrer verursacht. Der etwa 12 bis 13 Jahre alte Junge befuhr mit seinem Rad den Strodeweg in Richtung Egelser Straße. Der Unbekannte soll etwa 160 cm groß sein, hat kurze, dunkelblonde Haare, trug eine Brille und ein schwarzes T-Shirt. Hinweise zur Identität des Fahrradfahrers nimmt die Auricher Polizei unter 04941/606-215 entgegen.

Am Sonntagabend, zwischen 17.45 und 18.45 Uhr, wurde im Fenneweg in Wiesens, in Höhe Hausnummer 26, ein VW Golf an der Fahrerseite beschädigt. Der Unfallfahrer verließ den Unfallort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Geschädigte stellte den Golf auf dem Parkplatz vor dem Wohnhaus ab. Der Unfallfahrer/in befuhr den Fenneweg aus Richtung Aurich kommend in Fahrtrichtung Brockzetel. Dabei streifte er/sie das beschädigte Auto. Unfallzeugen mögen sich bei der Auricher Polizei unter 04941/606-215 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: