Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich -- Über ausgehobenen Gullideckel gefahren//Aurich/Sandhorst -- Unfallflucht auf Firmenparkplatz//Ihlow - LKW verlor Fritierfett

Altkreis Aurich Verkehrsgeschehen (ots) - In der Nacht Sonntag fuhr ein 61-jähriger Taxifahrer mit seinem Mercedes auf der Julianenburgerstraße gegen einen zuvor ausgehobenen Gullideckel. Der Fahrer kam aus Richtung Hasseburgerstraße und fuhr in Fahrtrichtung Fischteichweg. Hinweise zu den Personen, die den Gullideckel aus dem Schacht entfernten, nimmt die Auricher Polizei unter 04941/606-215 entgegen.

Auf dem Parkplatz der Firma Enercon in der Borsigstraße wurde in der Nacht zu Samstag ein roter Opel Astra angefahren und beschädigt. Anschließend verließ der Unfallfahrer/in die Unfallstelle, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Auricher Polizei unter 04941/606-215 zu melden.

Am Freitagnachmittag befuhr ein LKW-Fahrer u.a. die Schirumer Straße in Ihlow. Das Fahrzeug mit einer Kippmulde hatte Fritierfett/Speiseöl geladen. Während des Transportes verlor der Fahrer teilweise die Ladung. Aufgrund der extrem rutschigen Fahrbahn stürzte ein Motorradfahrer mit seinem Krad. Er blieb zum Glück unverletzt. Insgesamt acht Kreuzungen waren betroffen und Kräfte der Feuerwehr unterstützen bei der Absicherung der Gefahrenstellen. Eine Fachfirma übernahm die Reinigung der Fahrbahnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: