Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Zähne ausgeschlagen

Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen (ots) - Am Samstagmorgen ereignete sich zwischen 04.00 und 04.30 Uhr auf der Rolltreppe in der ersten Etage im Carolinenhof eine Körperverletzung. Das Opfer, ein 41-jähriger Mann aus Großheide, verließ eine dortige Diskothek und benutzte die Rolltreppe nach unten. In der ersten Etage liefen das spätere Opfer und seine weibliche Begleitung an einer größeren Menschengruppe vorbei. Eine männliche Person aus der Gruppe pöbelte die Frau an. Dann rannte dieser bislang unbekannte Mann auf das Paar zu. Der 41-Jährige drehte sich nach seinen Angaben um und erhielt einen gezielten Faustschlag in sein Gesicht. Durch den Schlag brachen zwei Zähne seines Oberkiefers ab. Außerdem trug er Schwellungen unter dem Auge davon. Der Schläger entfernte sich. Er wird folgendermaßen beschrieben: ca. 180 bis 185 cm groß, normale Statur und hatte zur Tatzeit dunkelblonde, kurze Haare. Zeugen des Vorfalles sowie Personen, die Hinweise zur Identität des Gesuchten geben können, melden sich bitte bei der Auricher Polizei unter 04941/606-215.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: