Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wittmund - 83 hochwertige Brieftauben entwendet Wittmund - Abbiegeunfall Esens - Verkehrsunfall bei Baustelle

Landkreis Wittmund (ots) - Wittmund - 83 hochwertige Brieftauben entwendet: In der Zeit von Sonntag-Nachmittag, 14.12.2014, bis zum Morgen des 15.12.2014 sind von einem Grundstück im Wittmunder Heidlandsweg insgesamt 83 hochwertige Brieftauben entwendet worden. Die Täter müssen die Tauben vor Ort in vorhandene Transportboxen verladen und zu einem Kraftfahrzeug getragen haben, um sie vom Tatort wegzubringen. Dabei soll es sich nach Angaben des geschädigten Züchters um besonders teure Exemplare im Gesamtwert von etwa 50.000 Euro handeln. Da es sich hierbei um sehr ungewöhnliches Diebesgut handelt, sucht die Polizei Wittmund nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Dabei sind nicht nur Beobachtungen im Nahbereich des Tatortes wichtig, sondern auch die Frage, wem Personen mit entsprechenden Brieftauben aufgefallen sind. Eventuell könnte es sich um Kenner oder Beauftragte aus dem Züchterumfeld handeln. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Wittmund unter 04462 / 911-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Wittmund - Abbiegeunfall: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Sonntag, 14.12.2014, gegen 20.15 Uhr in Wittmund, Auricher Straße. Eine 45-jährige Polo-Fahrerin wollte nach links zu einer Tankstelle abbiegen, übersah dabei jedoch einen entgegenkommenden Opel Agila. Dessen 31-jähriger Fahrer konnte nicht mehr abbremsen, so dass die Fahrzeuge zusammen stießen. Durch den Unfall entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000,- EUR. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Esens - Verkehrsunfall bei Baustelle: Am Montagmorgen, 15.12.2014, gegen 08.00 Uhr, kam es in Neufolstenhausen auf der Landesstraße 8 zu einem Unfall mit drei beteiligten Pkw und zwei Verletzten Personen. Aufgrund hohen Verkehrsaufkommens staute sich der Verkehr in Richtung Innenstadt in Höhe des neuen Baugebietes. Der 55-jährige Fahrer eines Nissan der aus Richtung Aurich kommend in Richtung Innenstadt fuhr, erkannte dies zu spät und fuhr auf den hintersten Pkw auf. Dieser Dacia war besetzt mit einer 34-jährigen Fahrerin und vier Schulkindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw auf einen davor haltenden Hyundai geschoben. Die Fahrerin des Dacia sowie ihr 15-jähriger Sohn wurden leicht verletzt, an den Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 17.000,- EUR. Die L 8 war während der Bergungsarbeiten für die Dauer von ca. 15 Minuten voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: