Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Innerhalb einer Stunde 60 Verstöße//Aurich - Verkehrsunfall mit sechs Fahrzeugen

Altkreis Aurich Verkehrsgeschehen (ots) - Heute Morgen überprüften Polizeibeamte der Auricher Polizei zeitgleich zwischen 06.45 und 08.00 Uhr an mehreren Kontrollorten im Stadtgebiet Aurich und in Egels die Verkehrstauglichkeit von Fahrrädern. Die Beamten kontrollierten insbesondere aufgrund der dunklen Jahreszeit die Beleuchtung. Die Kontrollen wurden im Bereich Oldersumer Straße, Hoheberger Weg, Esenser Straße sowie im Herrenkamp durchgeführt. Bei Nichteinschalten sowie defekter Beleuchtung wurden die Betroffenen mit 20 Euro verwarnt. Viele staunten, denn das Verwarngeld liegt nicht mehr bei 10 Euro. Bei Kindern, deren Beleuchtung nicht funktionierte, werden an die Eltern sogenannte Infobriefe/Elternbriefe versandt. In 36 Fällen wurden Verwarngelder ausgesprochen. Hinzukommen noch 25 Elternbriefe. Das bedeutet innerhalb einer guten Stunde registrierten die Polizisten 61 bzw. 64 Verstöße. Im Rahmen der Kontrollen wurden zusätzlich noch drei Fahrradfahrer beobachtet, die bei Rotlicht einfach die Straße überquerten. Alle drei erwartet jetzt ein Bußgeld.

Am Montagabend kam es gegen 19.20 Uhr auf der Emder Straße in Aurich zu einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten und sechs beteiligten Fahrzeugen. Ein 36-jähriger Autofahrer befuhr mit seinem VW Amarok die B 72 aus Richtung Moordorf kommend in Fahrtrichtung Aurich. Der Fahrer geriet in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem 42-jährigen Autofahrer zusammen. Dabei schob er den Hyundai Tucson einige Meter bis auf die seitlich verlaufenden Bahnschienen und landete selber auch im Gleisbett. Hinter dem Hyundai fuhr eine 80-jährige Autofahrerin mit ihrem Mazda. Die Frau bremste stark ab und ein hinter ihr fahrender 77 Jahre alter Mercedes-Fahrer fuhr auf. Hinter dem Mercedes fuhr ein 47-Jähriger mit seinem Peugeot. Er wich nach links aus, umfuhr den Mercedes und Mazda und wurde dabei noch von dem Unfallverursacher seitlich berührt. Als letzter Fahrer in der Kette in Fahrtrichtung Moordorf fuhr ein 19-jähriger mit seinem VW Golf auf den Mercedes auf. Der Fahrer des Hyundai wurde schwer verletzt in das Auricher Krankenhaus eingeliefert. Der Unfallverursacher und Fahrer des Peugeot erlitten beide leichte Verletzungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: