Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Zeugenaufruf Aurich - Verkehrsunfallflucht Großefehn - Unfallflucht

Raub auf Kiosk

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Zeugenaufruf: Am vergangen Sonntag, 23.11.2014, war es gegen 18.20 Uhr zu einem versuchten Raubüberfall auf einen Kiosk in Aurich, Popenser Straße, gekommen. Ein maskierter Täter hatte versucht, die Betreiberin unter Vorhalt eine Schußwaffe zu berauben, wir berichteten. Durch eine installierte Kamera im Kiosk konnte der Ablauf der Tat aufgezeichnet werden. In einer Szene ist der Täter zu sehen, der sich vor dem Kiosk aufgehalten hatte. Ein Bild konnte davon angefertigt werden. Die Polizei erbittet Hinweis aus der Bevölkerung zum Täter. Wer hat ihn zur Tatzeit oder auch schon früher im Bereich des Kiosk gesehen. Hinweise werden an die Polizei Aurich, 04941/606-215, erbeten.

Aurich - Verkehrsunfallflucht: Auf dem Parkplatz der BBS in Aurich, Extumer Weg, wurde am Mittwoch, 26.11.2014, ein geparkter Ford Mondeo beschädigt. Das Fahrzeug stand dort zwischen 08.15 Uhr und 14,35 Uhr. Vermutlich wurde bei einem Parkmanöver der Ford angefahren und im Bereich des Heck beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000,- EUR. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, entfernte sich der Unfallverursacher. Ein Zeuge hatte das Kennzeichen des Unfallflüchtigen notiert und einen Zettel an der Windschutzscheibe des Mondeo hinterlassen. Dieser oder andere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich, 04941/606-215, zu melden.

Großefehn - Unfallflucht: Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Großefehn, Am Denkmal, kam es am Mittwoch, 26.11.2014, gegen 14.20 Uhr zu einem Parkplatzunfall. Dabei wurde von einer Mercedes-Fahrerin ein geparkter Mercedes beschädigt. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, entfernte sich die Verursacherin vom Unfallort. Ein Zeuge hatte den Unfall bemerkte und sich die erforderlichen Daten notiert. Bei einer Befragung durch die Polizei gab die 73-jährige Fahrerin an, dass sie einen Anstoß nicht bemerkt habe. Der Schaden wird auf 1.500,- EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: