Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Versuchter Schwerer Raub auf Kiosk Aurich - Überholen im Überholverbot

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Versuchter Schwerer Raub auf Kiosk: Ein maskierter Täter hatte am Sonntag, 23.11.2014, gegen 18.20 Uhr versucht, einen Kiosk in Aurich, Popenser Straße auszurauben. Der Täter hatte am Fenster geklingelt und sich dann verborgen. Ca. 2 Minuten später klingelte er nochmals. Als dann von der Betreiberin erneut das Fenster geöffnet wurde, erschien der Täter aus seiner Deckung und richtete eine Schußwaffe auf das Opfer. Die Frau flüchtete in den hinteren Bereich des Kiosk und der Täter unvermittelt und ohne Beute in Richtung Fernsehturm. Der männliche Täter wird beschrieben als ca. 180 bis 185 cm groß, normale Figur. Bekleidet war dieser mit einem graugrünen Kapuzenpullover, schwarzer Maskierung (eventuell Sturmhaube). Vermutlich hat sich der Täter bereits einige Zeit vorher im Bereich des Kiosk, vielleicht für die Kioskbetreiberin versteckt oder geduckt, aufgehalten. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen, vornehmlich für die Zeit von ca. 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr, tätigen können. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich, 04941/606-215, zu melden.

Aurich - Überholen im Überholverbot: Auf der Wittmunder Straße von Aurich, B210 außerhalb geschlossener Ortschaft, wollte am Montag, 24.11.2014, gegen 11.00 Uhr ein 33-jähriger Golf-Fahrer zwei vor ihm fahrende LKW-Gespanne überholen. Trotz durchgezogener Linie setzte er zum Überholen an, musste dabei jedoch feststellen, das ein Gespann vor ihm nach links abbiegen wollte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der PKW-Fahrer nach links aus und prallte gegen eine Birke. Dadurch entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.500,- EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: