Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Heckscheibe eingeschlagen//Großefehn/Ulbargen - Auseinandersetzungen am Rande einer Hochzeitsfeier

Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen (ots) - In der Nacht zu Montag schlugen bislang Unbekannte die Heckscheibe eines blauen Renault ein. Der Geschädigte hatte sein Auto auf einer Auffahrt, vor seiner Garage an der Oldersumer Straße abgestellt. Es wurde nichts aus dem Pkw gestohlen. Täterhinweise werden an die Auricher Polizei unter 04941/606-215 erbeten.

Am letzten Freitag fand in einer Veranstaltungshalle in Ulbargen eine Hochzeitsfeier mit ca. 600 Gästen statt. Gegen 23.15 Uhr kam es dann vor der Halle zu körperlichen Auseinandersetzungen in deren Verlauf mindestens sechs Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Die Verletzten wurden zwecks ärztlicher Versorgung nach Aurich, Leer und ein Verletzter später nach Westerstede in dortige Krankenhäuser verbracht. Nach bisherigen Ermittlungen waren zwei Familienverbände aus dem Bereich Aurich und Leer in die Auseinandersetzungen verwickelt. Die Beteiligten fügten sich u.a. Stichverletzungen mit Messern zu und gingen mit kleineren Eisenstangen auf einander los. Die Polizei fuhr mit mehreren Streifenwagen zum Einsatzort, da eine größere Schlägerei gemeldet wurde. Dort trafen die Beamten auf der Straße im Bereich der Veranstaltungshalle eine aufgebrachte Gruppe von etwa 50 Personen. Die ausschließlich männlichen Opfer und Tatverdächtigen sind zwischen Anfang 30 und Anfang 20. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: