Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Kettenbrief bei Whatsapp Aurich - PKW-Aufbruch Aurich - Diebstahl von Baustelle Wiesmoor - Verkehrsunfallflucht

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Kettenbrief bei Whatsapp: Bei Whatsapp ist wieder einmal ein Kettenbrief unterwegs, mit dem Personen - und in diesem Fall Kinder und Jugendliche - eingeschüchtert werden. Der Inhalt wirkt als Bedrohung für den Empfänger, da dieser die Nachricht an 20 Personen weiterleiten soll, sonst würde um Mitternacht schreckliches mit ihm passieren. Die Polizei gibt den Rat, dass Eltern, auch schon vor dem möglichen Empfang solcher Nachrichten, mit den Kindern Gespräche führen und dem Nachwuchs den Unsinn derartiger Meldungen deutlich machen. Diese Mails sollten unverzüglich gelöscht werden. Vernünftiger wäre es sogar, Mails oder Nachrichten von fremden Personen gar nicht erst zu öffnen, da sich durchaus auch ein Virus darin befinden kann, der das Handy schädigt.

Aurich - PKW-Aufbruch: Am Sonntag, 09.11.2014, wurde in Aurich ein PKW aufgebrochen. Die Tat ereignete sich zwischen 16.20 Uhr und 16.45 Uhr in der Adolf-Dunkmann-Straße, Nähe Friedhof. Unbekannte Täter hatten versucht, an dem grauen Ford Tourno das Fenster der Beifahrertür aufzuhebeln, wobei diese zersprang. Aus dem PKW entwendeten die Täter eine Handtasche, die im Fußraum abgelegt war. Darin befanden sich persönliche Papiere sowie etwas Bargeld. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Aurich, 04941/606-215, erbeten.

Aurich - Diebstahl von Baustelle: Unbekannte Täter haben zwischen dem 31.10.2014 und 10.11.2014 in Aurich eine Europalette gestohlen, auf der sich 500 Naturschiefersteine befanden. Die Palette befand sich auf einer Baustelle des ehemaligen Katasteramtes in Aurich, Oldersumer Straße. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Aurich, 04941/606-215, erbeten.

Wiesmoor - Verkehrsunfallflucht: Am Samstag, 08.11.2014, kam es gegen 21.55 Uhr in Wiesmoor zu einem Verkehrsunfall. Ein 27-jährige Fahrradfahrer befuhr den Radweg der Pollerstraße aus Richtung Hauptstraße kommend, wobei er entgegen der Fahrtrichtung fuhr. Das Fahrrad war nicht beleuchtet. Gegenüber der Polizei gab der alkoholisierte Radfahrer an, von einem PKW angefahren worden zu sein, wodurch er gegen ein Verkehrsschild prallte und sich dabei Kopfverletzungen zuzog. Der Autofahrer hatte sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den verletzten Radfahrer zu kümmern. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Polizei Aurich, 04941/606-215, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: