Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Geschäftseinbrüche Großefehn - Einbruch in Grundschule Aurich - Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden Aurich - Fahrzeug übersehen Aurich - Trunkenheit im Straßenverkehr

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Geschäftseinbrüche: In der Nacht zu Dienstag, 25.03.2014, brachen unbekannte Täter in der Innenstadt von Aurich in mehrere Geschäfte ein. In den Straßen Am Markt, Kirchstr., Osterstr. und Marktstr. wurden dabei von den Tätern Türen aufgehebelt bzw. dieses versucht. Bei den Objekten, an denen der gewaltsame Einstieg gelang, wurden gezielt die Kassen angegangen. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Aurich, 04941/606-215, erbeten.

Großefehn - Einbruch in Grundschule: Unbekannte Täter brachen zwischen dem 22.03.2014 und 24.03.2014 in die Grundschule in Mittegroßefehn, Neuer Weg, ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und gelangten dadurch in das Schulgebäude. Dort wurden noch weitere Türen angegangen, bis die Täter im Lehrerzimmer ankamen. Vermutlich ohne Beute verließen die Täter die Schule wieder. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Aurich, 04941/606-215, erbeten.

Aurich - Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden: Auf der Emder Str. in Aurich kam es am Montag, 24.03.2014, gegen 08.50 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Dabei war ein 25-jähriger Hyundaifahrer auf einen verkehrsbedingt haltenden VW Golf gefahren. Vermutlich hatte der Unfallverursacher die Verkehrssituation vor sich falsch eingeschätzt. Der Unfallschaden beträgt ca. 11.000,- EUR. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

Aurich - Fahrzeug übersehen: Auf dem Extumer Weg in Aurich kam es am Montag, 24.03.2014, gegen 12.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Eine 38-jährige PKW-Fahrerin wollte von einem Betriebsgelände auf den Extumer Weg einfahren, übersah dabei jedoch einen bevorrechtigten VW Caddy. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem Gesamtschaden in Höhe von ca. 8.000,- EUR.

Aurich - Trunkenheit im Straßenverkehr: Einer Polizeistreife viel am Montagabend, 24.03.2014, gegen 21.00 Uhr, eine Autofahrerin auf, die in Schlangenlinien in Aurich auf der Esenser Str., fuhr. Der Mazda wurde gestoppt und die Fahrerin überprüft. Dabei stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 49-jährigen Fahrerin fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,86 Promille. Eine Blutprobe wurde daher entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: