Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Wittmund - Nach häuslicher Gewalt Polizisten angegriffen

Landkreis Wittmund Kriminalitätsgeschehen (ots) - Gestern Abend, gegen 20.00 Uhr, wurde eine 35-Jährige in der Wittmunder Innenstadt Opfer einer häuslichen Gewalt. Der Tatverdächtige, ein 28-jähriger aus dem Emsland soll seine Lebensgefährtin nach einem Streit geschlagen haben. Die körperliche Auseinandersetzung fand im Haus sowie auf der Straße statt. Eine Zeugin beobachtete aus ihrem PKW, dass das Opfer körperlich angegriffen wurde. Nach Aussage der Geschädigten aus dem Emsland wurde sie mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Der Täter habe sie an den Haaren gezogen und über die Straße gezerrt. Passanten kamen ihr dabei zu Hilfe und wurden durch den 28-Jährigen bedroht. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, flüchtete der Schläger. Es gelang den Polizeibeamten aber ihn umgehend im Rahmen der Fahndung zu stellen. Daraufhin versuchte er die Beamten mit Faustschlägen und Fußtritten anzugreifen. Unter Einsatz von Pfefferspray wurde der äußerst aggressive Mann überwältigt und vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird jetzt wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: