Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Südbrookmerland/Wiegboldsbur - 11-jährige Schülerin frontal erfasst

Altkreis Aurich Verkehrsgeschehen (ots) - Heute Mittag, gegen kurz vor 14.00 Uhr, kam es auf der Forlitzer Straße, Ecke Ekelser Straße, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 11-jähriges Mädchen aus Südbrookmerland frontal von einer Autofahrerin erfasst wurde. Das Mädchen wurde schwer verletzt in das Auricher Krankenhaus gefahren. Sie saß zuvor mit neun anderen Schülern in einem Schulbus. Der Busfahrer hielt auf der Forlitzer Straße und ließ vier Schüler aussteigen, darunter die 11-Jährige. Sie hielt sich hinter dem Bus auf. Der Bus fuhr mit eingeschalteter Warnblinklichtanlage an und das Kind überquerte die Straße. In diesem Moment kam eine 52-jährige Autofahrerin mit ihrem Mercedes aus der entgegengesetzten Richtung. Sie fuhr der Situation entsprechend zu schnell und erfasste das Mädchen frontal. Die 11-Jährige schlug auf die Windschutzscheibe auf. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin hin, dass an Omnibussen des Linienverkehrs und gekennzeichneten Schulbussen, die an Haltestellen halten und Warnblinklicht eingeschaltet haben, darf nur mit Schrittgeschwindigkeit und nur in einem solchen Abstand vorbeigefahren werden, dass eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist. Die Schrittgeschwindigkeit gilt auch für den Gegenverkehr auf derselben Fahrbahn.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: