Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Norden - Geldkassette mitgenommen//Norden/Norddeich - Jugendliche randalierten in Wohnhaus//Berumbur - Hund verscheuchte möglicherweise Einbrecher

Altkreis Aurich Verkehrsgeschehen (ots) - Am Montag, in der Zeit zwischen 08.10 und 16.10 Uhr, wurde in eine Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Brauhausstraße in Norden eingebrochen. Bislang Unbekannte öffneten gewaltsam die Eingangstür zur Wohnung und entwendeten anschließend eine Geldkassette mit Bargeld aus einem der Wohnräume. Wer Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Brauhausstraße geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Norden unter 04931/921-0 zu melden.

Gestern Nachmittag randalierten drei Jugendliche in einem unbewohnten Wohnhaus in der Tunnelstraße in Norddeich. Sie starteten u.a. einen in der Garage abgestellten Traktor und fuhren damit gegen diverse Werkzeugschränke. Die Verursacher wurden seitens der Geschädigten am Tatort angetroffen. Die Norder Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Am Montagmittag, zwischen 13.45 und 14.30 Uhr, wurde versucht durch eine Hintertür in ein Einfamilienhaus in der Eichenstraße in Berumbur einzubrechen. Die Täter ließen von ihrem Vorhaben ab. Möglicherweise schlug der Hund der Bewohner an und verscheuchte auf diese Weise die Einbrecher. Auch in diesem Fall bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt das Polizeikommissariat Norden unter 04931/921-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: