Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich - Diebstahl von Krokussen Aurich - Auffahrunfall: Verkehrsunfallflucht Wiesmoor - Zu schnell unterwegs

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Diebstahl von Krokussen: Am Dienstag, 25.02.2014, beobachtete ein Zeuge in Aurich, Am hohen Wall, eine Frau dabei, wie sie aus den öffentlichen Grünanlagen Krokusse mit einem Spaten ausgrub und diese in eine Plastiktüte steckte. Der Zeuge sprach die Frau auch an, die sich jedoch von ihrem Diebstahl nicht abhalten ließ. Letztlich verständigte der Zeuge die Polizei. Die Frau wird beschrieben als 45-50 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kürzeres Haar. Sie trug eine orangefarbene Jacke. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Aurich, 04941/606-212, erbeten.

Aurich - Auffahrunfall: Auf der Leerer Landstr. kam es am Dienstag, 25.02.2014, gegen 15.55 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Dabei musste die 38-jährige Fahrerin eines VW Touran ihr Fahrzeug in Höhe Parkkauf verkehrsbedingt abbremsen. Die ihr in Fahrtrichtung stadteinwärts folgende 20-jährige Polofahrerin bemerkte die Verkehrssituation zu spät und fuhr auf das vor ihr fahrende Fahrzeug auf. Dadurch wurden die beiden Insassen des Touran leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 7.000,- EUR.

Aurich - Verkehrsunfallflucht: Zeugen konnten am Dienstagabend, 25.02.2014, gegen 19.00 Uhr, einen Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des Seminarhotels in Aurich, Grüner Weg beobachten. Dabei war der Fahrer eines Opel bei einem Einparkversuch gegen einen geparkten VW Caddy gefahren und hatte diesen beschädigt. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, entfernte der Opelfahrer sich vom Unfallort. Durch die informierte Polizei wurde die Halteranschrift des Unfallverursachers aufgesucht. Dort wurde der 75-jährige Unfallfahrer angetroffen, der nach eigenen Angaben von einem Unfall nichts bemerkt haben will.Frische Unfallspuren waren am Opel jedoch feststellbar. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1.800,- EUR. Eine Strafanzeige wegen Unfallflucht wurde gefertigt.

Wiesmoor - Zu schnell unterwegs: In Marcardsmoor, Fahrtrichtung Wiesederfehn, überholte am Dienstag, 25.02.2014, gegen 15.54 Uhr, ein 19-jähriger Fordfahrer eine Zivilstreife der Polizei Wiesmoor. Problem dabei war für den Fordfahrer, dass er die erlaubte Geschwindigkeit nicht eingehalten hatte. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Autofahrer nach ca. 3 km anhalten. Vorgeworfen wird ihm nunmehr eine Geschwindigkeitsübertretung innerhalb einer 50/km/h-Zone. Dort fuhr der junge Mann 110 km/h. In einer 70 km/h-Zone schaffte er es sogar auf 160 km/h. Anzeigen von der Polizei wurden gefertigt und ein Fahrverbot dürfte folgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Jörg Mau
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: