Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Norden - 19-Jähriger rastete aus//Großheide - Brand in Zweiparteienhaus

Altkreis Norden Kriminalitätsgeschehen (ots) - Gestern Abend, gegen 18.45 Uhr, wurden Norder Polizeibeamte von einem 19-Jährigen bedroht und beleidigt. Der junge Mann stand unter Drogen-und Alkoholeinfluss. Seine Eltern wollten ihn zur Klinik in Norden fahren. Im Bereich der Osterstraße sprang er plötzlich aus dem Auto und randalierte kurze Zeit später. In der Osterstraße trat er dann gegen die Scheibe einer Eingangstür einer Buchhandlung und flüchtete vom Tatort. Die Eltern informierten daraufhin die Polizei. Nach dem 19-Jährigen wurde gefahndet und er konnte an seiner Wohnanschrift, im Norder Stadtgebiet, angetroffen werden. Aufgrund der Sachbeschädigung und seines renitenten Verhalten wollten die Polizisten den jungen Mann in Gewahrsam nehmen. Dabei wiedersetzte er sich vehement und aggressiv der polizeilichen Maßnahme, bedrohte und beleidigte die eingesetzten Beamten. Er versuchte einen Polizisten gegen den Kopf zu treten. Es gelang den 19-Jährigen zu bändigen und in das Norder Krankenhaus einzuliefern. Auch dort verhielt er sich nach wie vor renitent und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten.

Gestern Abend wurde die Rettungsleitstelle des Landkreises Aurich über einen Brand in einem Zweiparteienhaus in der Asternstraße in Großheide informiert. Dort war es in einer Wohnung im Erdgeschoss zu einem Schwelband mit starker Rauchentwicklung gekommen. Personen wurden nicht verletzt. Der Bewohner der betroffenen Wohnung war nicht zuhause. Die Bewohnerin der Oberwohnung entdeckte den Schwelbrand und alarmierte die Feuerwehr. Die Feuerwehren aus Hage und Großheide führten die Löscharbeiten durch. Betroffen war das Wohnzimmer, wobei auch die anderen Zimmer durch Rußschwärzungen im Mitleidenschaft gezogen wurden. Der Sachschaden wird auf ca. 20000 Euro geschätzt. Die Brandursache steht in Zusammenhang mit einem elektrischen Gerät.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: