Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Aurich/Walle - Versuchte Schockanrufe

Altkreis Aurich Kriminalitätsgeschehen (ots) - Gestern Abend, gegen 18.25 und 19.50 Uhr, wurde versucht zwei Familien mit Migrationshintergrund mit einem sogenannten Schockanruf zu täuschen und auf diese Weise Bargeld zu erlangen. In beiden Fällen gingen die Angerufenen nicht auf die Forderung ein, weil sie den Anruf richtig beurteilt haben. In beiden Telefonaten waren männliche Anrufer am Telefon und schilderten in russischer Sprache einen Unfall. In einem Fall sollten die Kosten für ein Mädchen, das angeblich angefahren wurde und im Krankenhaus liegt, übernommen werden. Im zweiten Fall lag angeblich ein Angehöriger im Krankenhaus. Die Polizei vermutet, dass auch weiterhin versucht wird, Bürger mit Migrationshintergrund zu täuschen und anschließend finanziell zu schädigen. Sollten Geschädigte derartige Anrufe erhalten, werden sie gebeten, sich umgehend bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: