Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Norden - Fußgängerin schwer verletzt//Norden - Verkehrsunfallflucht//Norden/Norddeich - PKW rollte in Richtung Kaimauer

Altkreis Norden Verkehrsgeschehen (ots) - Am Freitagmittag, gegen 12.50 Uhr, wurde eine Fußgängerin von einer Fahrradfahrerin angefahren und schwer verletzt. Die 13-jährige Fußgängerin stieg aus dem Schulbus in der Heerstraße, in Höhe Hausnummer 11a, aus und wollte den dortigen Radweg überqueren. Dort wurde sie von einer Fahrradfahrerin erfasst. Ohne sich um die Verletzte zu kümmern, setzte die Radfahrerin ihre Fahrt einfach fort. Die Verletzte wurde in das Norder Krankenhaus gefahren. Hinweise zur Identität der flüchtigen Fahrradfahrerin nimmt die Norder Polizei unter 04931/921-0 entgegen.

Am letzten Samstag, gegen 13.25 Uhr, parkte eine 62-jährige Norderin ihren PKW, KIA Venga, auf einem Behindertenparkplatz vor einem Elektronikfachmarkt in der Gewerbestraße in Norden. Als die Norderin gegen 14.00 Uhr vom Einkauf wieder kam, stellte diese an ihrem Auto hinten rechts einen frischen Lackschaden fest. Offensichtlich ist ein anderer Verkehrsteilnehmer gegen den PKW der Norderin gefahren und entfernte sich anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Mögliche Zeugn melden sich bitte bei der Polizei Norden unter 04931-9210.

Gestern, gegen 17.00 Uhr, wollte ein Autofahrer am Juistanleger Sachen aus seinem Renault Laguna laden. Als er zu dem PKW kam, stellte er fest, dass dieser in Richtung Kaimauer rollte. Das Auto rollte schließlich eine Steinböschung hinunter und überquerte die Kaimauer. An einer Aussparung für den Schiffsanker kam der PKW zwischen der Kaimauer und der Frisia IX zum Stehen. Mit Hilfe eines Gabelstaplers wurde der Renault wieder auf festen Grund gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: