Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Friedeburg/Marx - 31-Jähriger ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss//Westerholt - Unfallflucht im Begegnungsverkehr

Landkreis Wittmund Verkehrsgeschehen (ots) - Gestern Abend, gegen kurz nach 23.00 Uhr, kontrollierte die Wittmunder Polizei einen 31-jährigen Autofahrer auf der Marxer Hauptstraße. Der Fahrer ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis. Außerdem besteht der Verdacht, dass er zum Zeitpunkt der Fahrt unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogentest verlief positiv. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen die Halterin des PKW wurde ein gesondertes Verfahren eingeleitet, weil sie die Fahrt zuließ.

Am Montagvormittag, gegen 09.30 Uhr, ereignete sich im Begegnungsverkehr auf der Nordener Straße eine Verkehrsunfallflucht. Ein 72-jähriger Autofahrer befuhr die Straße mit seinem Opel Zafira in Richtung Nenndorf. Nach seinen Angaben war die Fahrbahn in Höhe einer dortigen Arztpraxis aufgrund parkender Fahrzeuge verengt. Ein bislang unbekannter Autofahrer/in fuhr im Gegenverkehr an den Autoss vorbei. Dabei kam es dann zur Kollision. Am Opel Zafira wurde der linke Außenspiegel beschädigt. Der andere Unfallbeteiligte setzte seine Fahrt einfach fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen silbernen PKW handeln. Sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Verkehrsunfallflucht nimmt die Polizeistation in Holtriem unter der Rufnummer 04975/8362 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Sabine Kahmann
Telefon: 04941 / 606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

Das könnte Sie auch interessieren: