Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwerverletzt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Lebensgefährlich verletzt wurde ein 40-jähriger Kradfahrer aus Elsdorf auf der Landstraße 277 zwischen Kerpen-Horrem und Frechen. Der Mann befuhr am Dienstag (22.05.) kurz nach 09.00 Uhr die L 277 in Richtung Frechen. Circa 500 Meter vor der dortigen Bundesautobahnbrücke überholte er nach Zeugenaussagen einen Lastkraftwagen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Linienbus der RVK. Er stieß frontal - aus seiner Sicht - links gegen den Bus. Bei dem Aufprall verletzte sich der Kradfahrer schwer und blieb vor dem Bus liegen. Der Mann wurde nach ärztlicher Sofortbehandlung am Unfallort mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Es besteht Lebensgefahr. Im Bus wurde eine 52-jährige Passagierin von einem Glassplitter an der Hand leicht verletzt. Der 42-jährige Busfahrer aus Brühl blieb äußerlich unverletzt. Der Sachschaden liegt nach Aussagen des Leiters des Verkehrskommissariates, Herrn Ersten Polizeihauptkommissar Leo Neustraßen, der am Unfallort die Unfallaufnahme koordinierte, in einem hohen fünfstelligen Eurobetrag. Auf die Hinzuziehung eines Sachverständigen hat die Staatsanwaltschaft Köln verzichtet. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die L 277 in diesem Bereich bis 12.00 Uhr gesperrt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: