Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Umgestürzte Bäume - Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Fünfundzwanzig Mal wurde die Polizei im Rhein-Erft-Kreis heute (11.05.) in der Zeit von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr zu sturmbedingten Gefahrenstellen gerufen. Am heftigsten getroffen hat es den nördlichen Teil des Rhein-Erft-Kreises.

    In Frechen stürzte heute Mittag ein abgebrochener Ast auf ein Auto und eine Oberleitung. Die 34-jährige Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon.

    Um kur vor 12.00 Uhr brach ein ca. 15 Meter langer Ast von einem Baum an der Dürener Straße ab und fiel auf die Oberleitung der Straßenbahn und den Pkw der 34-jährigen Frau. Sie war mit ihrem Auto aus Richtung Frechen-Benzelrath in Richtung Frechen-Innenstadt unterwegs. Die Dürener Straße war während der Bergungsarbeiten von 12.00 Uhr bis 12.45 Uhr zwischen der Einmündung Neuer Weg und Sandstraße gesperrt.

    Wenig später neigte sich ein Baum an der Gleueler Straße in Frechen-Bachem durch den Sturm so weit zur Seite, dass er auf die Fahrbahn zu stürzen drohte. Auch dort sperrte die Polizei die Straße zwischen der Einmündung Schallmauer und dem Ortsausgang Richtung Hürth-Gleuel, bis die Feuerwehr den Baum gefällt und die Gefahrenstelle beseitigt hatte.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: