Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Rhein-Erft-Kreis - 2 Verkehrsunfälle mit 2 schwerverletzten Personen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Wochenende 30.03. - 01.04.2007 wurden bei insgesamt 2 Verkehrsunfällen 2 Personen schwer verletzt. In Bergheim-Zieverich, Aachener Straße 21, dortige Haltestelle wartete der Linienbus der RVK Linie 963. Zum Unfallzeitpunkt, Freitag, 30.03., gegen 13:25 Uhr verließ ein 16-jähriges Mädchen (UB 01 ) den Bus und wollte die Fahrbahn überqueren. Unabhängige Zeugen gaben an, dass das Mädchen unmittelbar vor dem Linienbus auf die Straße gerannt sei und dabei nicht auf den rückwärtigen Verkehr geachtet habe. Ein 32-jähriger Mann aus Bergheim konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung einen Zusammenstoss mit der UB 01 nicht mehr verhindern. Das Mädchen schlug unter anderem mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und zog sich nach ärztlichen Angaben ein so schweres Schädelhirntrauma zu, dass Lebensgefahr bestand. Die 16-Jährige wurde mittels Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Aachen verbracht. Zur Unfallaufnahme, insbesondere zur Ermittlung der gefahrenen Geschwindigkeit des PKW, wurde ein Sachverständiger herangezogen. Weitere Ermittlungen im Anschluss an die Unfallaufnahme in der Uniklinik Aachen ergaben, dass sich der Gesundheitszustand des Mädchens aus Elsdorf gebessert hatte und sie sich bereits außer Lebensgefahr befand. Samstagnachmittag, gegen 15:35 Uhr, befuhr ein 25-jähriger PKW-Führer aus Weilerswist die Euskirchener Straße in Brühl. Er beabsichtigte aus Weilerswist kommend an der Kreuzung Euskirchener Str. / Römerstraße nach links auf die Römerstraße Richtung Hürth abzubiegen. Dazu benutzte der Mann die vorhandene Linksabbiegerspur. Hier beobachtete er, wie eine PKW-Fahrerin ( 18 Jahre aus Herford ) mit einem Radfahrer ( 43 Jahre aus Bornheim ) auf der Römerstraße zusammenstießen. Der Radfahrer und die PKW-Fahrerin befuhren beide die Römerstraße in die gleiche Fahrtrichtung. Der Radfahrer wollte auf dem Radweg weiter Richtung Bornheim fahren, während die PKW-Fahrerin auf die Euskirchener Straße abbiegen wollte. Hier übersah die Fahrerin den Radfahrer und lud diesen auf die Motorhaube. Durch die Bremsung fiel der Mann zu Boden. Der Radfahrer zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu und verblieb stationär im KH Brühl. Der PKW-Fahrerin gelang es nicht ihr Fahrzeug rechtzeitig zum Stehen zu bringen und prallte frontal in den auf der Abbiegespur stehenden Mann aus Weilerswist. Hier entstand ein geschätzter Sachschaden von 5.500,- Euro. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon:    02233- 52 -  3305 Fax:        02233- 52 - 3309 Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de   Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: